Biographie


© Léonie Daniels
© Léonie Daniels

Der Jugendchor jutz.ch war Anfang des Jahres 2016 im Hinblick auf das «Europäische Jugendchor Festival Basel» (EJCF) gegründet worden. Anfangs als Projektchor gedacht, stellte sich schnell heraus, dass die Sängerinnen und Sänger auch nach dem Jugendchorfestival weiter zusammen singen wollen.

 

Die 16- bis 30- jährigen Chormitglieder stammen aus den Kantonen AG, AR, BL, BS, GE, LU, OW, SZ, VS und ZH. Rund die Hälfte der Sängerinnen und Sänger sind klassisch ausgebildet. Die andere Hälfte hat einen traditionellen, volksmusikalischen Hintergrund. Durch die Zusammenführung der beiden Musikwelten klassisches Chorsingen und Jodeln sind viele Synergien entstanden, welche den Jugendchor jutz.ch und auch seine musikalische Konzeption sehr bereichern.

 

Das Ziel ist es, traditionelle Jodellieder und Naturjodel in Dialekt und Klanglichkeit den regionalen Eigenheiten ihrer Herkunft entsprechend zu interpretieren.

 

Seit dem EJCF 2016 sang der Chor zahlreiche Konzerte. So war er Teil der Konzertreihe «Naturstimmen on tour», gestaltete mit Vera Kappeler ein Konzert an den «Stanser Musiktagen», begeisterte das Publikum am EJCF 2018 und sang ein Konzert am Klangfestival «Naturstimmen» 2018. Neben dieser Konzerttätigkeit ist der Jugendchor jutz.ch auch Mitglied des Zentralschweizerischen Jodlerverbandes und bestreitet einmal jährlich ein Jodlerfest: Zentralschweizerisches Jodlerfest, Schüpfheim (2016), Eidgenössisches Jodlerfest, Brig (2017), Zentralschweizerisches Jodlerfest, Schötz (2018).

 

Der Jugendchor jutz.ch sieht sich als Bindeglied zwischen klassischer Chorszene und Jodelchorszene und zeigt mit seiner jugendlich-erwachsenen Besetzung, dass das traditionelle Liedgut auch für die jüngeren ‹Generationen Y und Z› eine ungebrochene Verführungskraft und Faszination besitzt.